Apr
23
2011

Nymphensittiche

Zuletzt aktualisiert am 08.12.2013
Drucken E-Mail

 

Die zwei Nymphensittiche, die wir als Handaufzuchten erworben haben, sind im Mai 2006 zu uns gesto√üen. Vorher sah unser Zimmer sch√∂n aus, heute ist es etwas angeknappert :-(. Allerdings sind uns die zwei in der Zwischenzeit richtig ans Herz gewachsen. Den Grauen haben wir Levi, die Gescheckte Nala genannt, sie sind am 01.04 (Levi) und 03.04.2006 (Nala) geschl√ľpft.

 

Durch die Handaufzucht sind sie an den Menschen gewöhnt und gehen auf die Hand (wenn Sie es wollen). Bei Nala dominiert zwar meistens noch der Fluchinstinkt, Levi läßt aber einiges mit sich machen und muß so manche Streichelei erdulden. Er ist der Neugierige von den Zweien und muss alles Neue erkunden.

Die zwei k√∂nnen recht laut schreien und begr√ľ√üen einen schon beim Treppe hochlaufen mit ihrem Geschrei. Mit Schildi vertragen sie sich einwandfrei (gegenseitige Mi√üachtung), es gab noch keine Anknabberversuche.

 

Hier die zwei Anfang Mai 2006 kurz vorm F√ľttern:

 

Am Anfang war Levi noch richtig grau:

 

 

Auch Cola wird mal probiert, das Koffein hat aber nicht lange gewirkt und es wird gleich wieder gepennt:

 

So ein Bad...

 

 

Levi herrscht √ľber Nemo und erkundet die Welt vor dem Fenster:

 

Die Anflugstationen Omega und Bravo:

 

Was ich kann, kann Levi auch (inkl. Hecheln und Stöhnen):

 

Das Resultat, das erste Ei 2007:

 

Beim Nisten hingegen verstehen sie keinen Spaß und greifen an!

 

Die zwei mit Ihrem Lieblingsgeier Cocorico von Fr. Bödeker:

 

Ein studierter Vogel ist Nala, hier bei der Zusammenstellung des Einkaufszettels: